Nächstes Rindfleischfest:

 

Sonntag, 5. August 2018 in Fischbach

 

Rindfleischfest 2016: Wenn die ganze Alm nach Rindsrouladen und Rindssuppe duftet

Ein Alm-Genusstag der besonderen Art war das 8. Steirische Rindfleischfest. Bäuerinnen, Rinderbauern und Spitzenköche verwöhnten die tausenden Besucher mit köstlichen Spezialitäten rund ums heimische Rind. Durch mehr als 20 verschiedene Rindfleischgerichte konnte man sich am 31. Juli auf der Brandlucken durchkosten.

 

 Großes Fest der Bauernschaft

 „Rund 250 Bäuerinnen und Bauern greifen zusammen, um dieses unverwechselbare Rindfleischfest auf die Beine zu stellen“, zeigt sich Cheforganisator und ARGE Bergbauernobmann Johann Baumegger erfreut. Landwirtschaftskammer-Vizepräsidentin Maria Pein und Weizer Kammerobmann Sepp Wumbauer unterstreichen dies: „Die Rinderbauern leisten einen wesentlichen Beitrag zur Pflege unserer vielfältigen Kulturlandschaft. Ohne Rinderbauern wären die ländlichen Regionen nicht gepflegt und es gäbe keine Almen, die wir als Erholungsraum schätzen.“ Dieses Almambiente erfreute die Besucher und sie genossen einen g´schmackigen, gemütlichen und geselligen Almtag.

 

Rindfleischgenuss am ganzen Festgelände

In der Steak-Alm zauberten Zwei-Haubenkoch Christian Übeleis und Meisterkoch Thomas Schäffer die besten Steaks der Welt. Im Hauptzelt boten verschiedenste Verköstigungsgruppen Rindfleisch in allen Variationen: Vom klassischen Rindsbraten über Burger bis hin zum Rindfleischsalat war alles vertreten. Spitzenkoch Ferdinand Bauernhofer verwöhnte mit einem viergängigen Rindfleisch-Genussmenü, das zudem noch mit Witz, Zauberei und Gesang den Gästen auf der Theatertribüne serviert wurde.

 

Modenschau und Korbflechten

Für den visuellen Leckerbissen sorgten rund dreißig Personen in pfiffiger Tracht, eingekleidet von Trachtenmode Hiebaum. Gleich nebenan wurde traditionelles Handwerk gepflegt. Bäuerinnen und Bauern ließen sich beim Korbflechten und Drechseln über die Schulter schauen. Ein buntes Kinderprogramm, Hubschrauber-Rundflüge übers Almenland und schwungvolle Musik von den „Jungen Steirerländern“ sorgten für einen abwechslungs- und erlebnisreichen Festtag.

 

Das Rindfleischfest ist ein Gewinn

Ob kulinarische Köstlichkeiten, musikalische Gustostückerl oder unvergessliche Festerlebnisse – das Rindfleischfest ist immer ein Gewinn für jeden Besucher. Rund 60 Gäste durften jedoch mit ganz großen Gewinnen den Weg nach Hause antreten. Im Gepäck waren zum Beispiel ein Lederhosenset, ein Elektro-Citybike oder ein Jahresbedarf an heimischem Rindfleisch. Man darf sich schon auf 2018 freuen – denn in zwei Jahren wird wieder zum Steirischen Rindfleischfest auf die Brandlucken geladen.